Die Diplomatin

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

19:12 Uhr – Die Diplomatin ist mein allerjüngstes Gebräu, mal wieder ein India Pale Ale. Genau genommen ein New England India Pale Ale, NEIPA, weil diese hopfig-fruchtige, starke aber wenig herbe Biersorte im Nordosten der heutigen USA entstanden ist, in New England. Mit dem Namen des Bieres möchte ich auf die Algonkin-Prinzessin Pocahontas verweisen, die […]

Davon gibt’s keinen Brand

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

21:47 Uhr – Diese Flasche hat mal eine recht außergewöhnliche Optik: Etikettiert ist lediglich der Flaschenhals, in Orange und Weiß passend zum Kronkorken. Die restliche Flasche ist unbeklebt, in das braune Glas ist allerdings der Name der Brauerei: Brand Bierbrouwerij. Die Brauerei sitzt in Wijlre in der niederländischen Provinz Limburg. Das Bier ist ein India […]

Zwischen Federgewicht und Fliegengewicht

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

19:15 Uhr – Wir schreiben das Jahr 1842, das Bier im Böhmischen schmeckt abscheulich. Der junge Braumeister Joseph Groll aus Vilshofen in Niederbayern wird nach Österreich-Ungarn gerufen, um das hervorragende bayerische Bier auch dort zu brauen. Am 5. Oktober braut er den ersten Sud ein. Gut einen Monat später, am Martinstag, Freitag dem 11. November, fließt […]

Herbstbräune

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

21:42 Uhr – Der Herbst ist jetzt aber mal sowas von da: Grau, nass, kalt, trostlos. Da passt ein etwas schwereres, dunkles Bier ganz gut dazu, hab ich mir gedacht. Darum gibt es heute ein Moinette Brune von der belgischen Brasserie Dupont aus Tourpes, kurz vor Frankreich. Auf der braunen Drittelliterflasche klebt ein dunkelrot gestreiftes […]

Lieblingsbier: Berliner Ziegel

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

16:21 Uhr – Es war vor zwei oder drei Jahren in der Rooftop Bar des Vienna House Andel’s Hotel in Berlin zu etwas späterer Stunde und mit Blick über die nächtliche Skyline der Hauptstadt. Die anderen haben hippe Cocktails aus Kupfergeschirr geschlürft, ich habe mich für ein Bier entschieden. Serviert wurde mir ein Berliner Ziegel. […]

Vagabund ohne Gluten

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

20:26 Uhr – Bei meinem letzten Berlin-Besuch war ich im neuen DogTap von BrewDog im Marienpark, dort, wo ich im letzten Jahr noch bei Stone Brewing war. Gleiches Gebäude, andere Brauerei. Ich habe mich ein bisschen durch die zahlreichen Zapfhähne probiert und mich kompetent beraten lassen. Und am Schluss habe entschieden, dass mein Favorit das […]

Revolution in Bernstein

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

22:02 Uhr – Ein Mitbringsel meiner Eltern aus dem Spanienurlaub: Das Amerikan Amber Ale aus Cadaques. Die Flasche sieht nach Revolution aus, denn auf rot-gelbem Hintergrund (Katalonien?) ist eine geballte, schwarze Faust zu sehen. Um die Faust steht der Namen der Brauerei, Cooperativa Cervesera Cadaques. Das Amber Ale ist bernstein- bis kupferfarben, etwas trüb, leicht […]

Grüezi Muotathal

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

21:43 Uhr – Heute wollen wir mal zu unseren Freunden in die Schweiz schauen, genauer gesagt in den Kanton Schwyz. Dort, am Fuße eines Bergmassivs, liegt das Muotathal. Wie man das aussprechen soll, ist ja schon interessant. Wie man das dortige Bier ausspricht, ist allerdings noch viel interessanter. Es hießt nämlich äs Gäächs. Es beinhaltet […]

Ganz schön bitter ey

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier

21:03 Uhr – Heute ist der letzte Kollege fällig, den ich im Frühjahr bei Brewbaker im Wedding gekauft habe: Das Berlin IPA. Das Etikett im gewohnten Design, diese Sorte in Hellblau und dem Molekül-Mann als typischer Berlin-Ort. Im Glas ist das India Pale Ale dunkelgold, eher trüb und matt – und von einer grobporigen Schaumschicht […]

Urban Beergardening X

Veröffentlicht Schreibe einen KommentarVeröffentlicht in Bier, Wort zum Tag

20:28 Uhr – Vom Balkon in die Küche. Nach (hoffentlich) erfolgreichem Mälzen war gestern Brauabend. Zuerst die halbe Hand voll Gerstenmalz in der elektrischen Kaffeemühle geschrotet, aus dem Schrot und dem guten halben Liter gesammeltem Regenwasser eine schöne Maische gekocht. Abgemaischt, die Würze zum Kochen gebracht und ein bisschen getrockneten Hopfen dazu gegeben. Und nach […]