Fußball

WM-Fieber: 36,3°C

Veröffentlicht

21:15 Uhr – Leute, ich kriege langsam ein bisschen Stress. Übermorgen fängt die WM an und ich bin noch überhaupt nicht vorbereitet. Vor vier Jahren war ich schon etwas früher dran. Ich muss jetzt echt noch einiges aufholen, damit ich richtig in Stimmung komme und für das Turnier gerüstet bin. Eben habe ich mal alles durch simuliert und erschrocken festgestellt, dass ich bei ganz vielen Mannschaften gar nicht einschätzen kann, wie stark die sind. Aber das macht so ein Turnier ja auch interessant. Ich setze alle Hoffnungen auf Panama, nachdem Honduras leider nicht dabei ist.

Was ist noch zu tun? Ein großer Spielplan muss natürlich her, auf dem die Ergebnisse ordentlich eingetragen werden können. Außerdem habe ich eigentlich auch immer gerne eine Karte mit den Spielorten und eine chronologische Liste aller Spiele parat liegen. Damit ich weiß, an welchen Tagen ich wann Feierabend machen muss. Und dann gilt es, von Anfang an – Wetter hin, Wetter her – so viele Spiele wie möglich zu sehen, um sich von allen Mannschaften ein Bild zu machen und so viele Geschichten wie nur irgendwie machbar aufzusaugen.

Tippspiele sind natürlich auch wichtig. Ich bin bei zweien angemeldet, da muss man sich natürlich auch ranhalten und will mit seiner Expertise glänzen. Außerdem muss die Giebelfahne gehisst und die Deutschlandtrommel entstaubt werden. Eigentlich hatte ich auch vor, aus dem Land eines jeden WM-Teilnehmers ein Bier zu verköstigen. Aber es ist gar nicht so einfach, an Bier aus dem Senegal oder aus Serbien ranzukommen. Da kann man wohl nix machen. Das wäre ohnehin keine besonders gesunde Idee gewesen.

 

Ein Gedanke zu „WM-Fieber: 36,3°C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.