17:03 Uhr – Wahnsinn. Das ist ja Aprilwetter vom Allerfeinsten. Ich sitz hier im Wintergarten am Tisch – und draußen fallen die größten Schneeflocken vom Himmel. Auf den Dächern bleibt das kühle Weiß liegen und auch die frischen Triebe des Ahornbaumes sind willkommende Landeflächen. Die Fische im Teich haben auch langsam kapiert, dass das, was da geflogen kommt, kein Fischfutter ist. Wenn das die Nacht über so weiter geht, kommt morgen Früh wohl die Schneeschaufel zum ersten Mal zum Einsatz. Schade eigentlich, dass der Christbaum nicht mehr steht.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.