Vielleicht Wurstsalat

22:36 Uhr – Heutzutage weiß man doch nicht mehr, was man isst. Auf das, was auf der Packung steht, kann man sich schon lange nicht mehr verlassen. Und auch sonst ist die Welt in Zeiten von Dioxin-Eiern, Analogschinken und holländischer Milch in allgäuer Butter ziemlich schlecht. Da hat mich die nachfolgende Wurstsalatverpackung doch zum schmunzeln gebracht. Den Inhalt lieber mit einiger Zurückhaltung beschreiben, wenn man sich nicht ganz sicher ist…

Veröffentlicht von

5 Gedanken zu „Vielleicht Wurstsalat

  1. Da wird der Satz der Ilse Aigner: „Der Verbraucher mussen wissen und sehen was er isst“ entweder humorvoll auf die Schippe genommen oder der Hersteller ist sich doch nicht so sicher was drin ist.

  2. Viel wichtiger ist: Das Haltbarkeitsdatum ist abgelaufen!

    Das könnte auch der Grund sein, warum es jetzt nur noch vielleicht ein Wurstsalat ist. Wer weiß schon, was in den 4 Tagen in so einer Packung passiert? 🙂

  3. Der Wurstsalat war in der Tat schon abgelaufen, als ich ihn gegessen habe – allerdings erst einen Tag! Es hat dann nur noch so lange gedauert, bis das Foto den Weg ins Netz gefunden hat. Ist halt immer ein riiiiiesen Aufwand!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.