Party-Ökonomie

16:28 Uhr – Edwin (E) und Fiona (F) feiern gemeinsam ein Fest. Jeder von beiden bringt eine Anfangsausstattung von 8 Flaschen Bier mit. Außer Bier zu trinken, genießt es Edwin, Zigaretten zu rauchen; deshalb hat er eine ausreichende Menge Tabak dabei. Fiona hingegen hasst Zigarettenqualm. In Abhängigkeit von der Zigarettenmenge S, die Edwin raucht, und der Menge BE bzw. BF an Bier, die Edwin bzw. Fiona trinken, stiftet ihnen der gemeinsame Abend den Nutzen UE bzw. UF ; die Nutzenniveaus sind wie folgt beschrieben:

  • UE(BE; S) = BE * S für 0 < S < 4
  • UF (BF ; S) = BF – S2

(a) Nehmen Sie an, die Feier findet in Fionas Wohnung statt. Edwin bietet Fiona an, ihr von seiner Anfangsausstattung an Bier für jede Zigarette, die er rauchen darf, p Flaschen Bier zu überlassen. Berechnen Sie den Preis p, der zu einer effizienten Allokation führt und bestimmen Sie die Gleichgewichtsmengen.

(b) Nehmen Sie an, die Feier findet in Edwins Wohnung statt. Fiona bietet Edwin an, ihm von ihrer Anfangsausstattung an Bier für jede Zigarette, auf die er verzichtet, p Flaschen Bier zu überlassen. Berechnen Sie den Preis p, der zu einer effizienten Allokation führt und bestimmen Sie die Gleichgewichtsmengen.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.