"Oh mann du."

20:09 Uhr – Am frühen Sonntagabend eine SMS mit dem Inhalt „Oh mann du.“ zu bekommen, lässt ja so viele Möglichkeiten für Spekulationen. Ich habe mir mal überlegt, was diese drei kurzen, aber prägnanten Wörter bedeuten könnten:

  • „Die falsche Mannschaft hat das Champions League-Finale gewonnen.“
  • „Mein Wochenende war phantastisch.“
  • „Mein Wochenende war anstrengend.“
  • „Mein Wochenende war scheiße.“
  • „Ich war am Wochenende auf einer Hütte und hatte ausversehen eine Kiste Erdinger alkoholfrei dabei.“
  • „Ich war am Wochenende auf einer Hütte und dort haben sich Mitglieder einer bestimmten Familie mal wieder sowas von daneben benommen. Grad gut wars.“
  • „Das Wetter ist derzeit nicht nach meinem Geschmack.“
  • „Ich habe gerade eben gelesen, dass der Hamburger SV angeblich den Sportdirektor meines Lieblingsvereins verpflichten will.“
  • „Ich sitze gerade im Zug und mir ist langweilig. Ich weiß zwar nicht, was ich dir mitteilen könnte, hoffe aber, dass du trotzdem zurückschreibst und mich mit deiner Antwort für wenige Sekunden ablenkst.“
  • „Mein ultramodernes Smartphone hat am Wochenende irreparablen Schaden genommen. Ich habe jetzt wieder ein altes Nokia und ich schreibe darum jetzt wieder herkömmliche Kurznachrichten.“
  • „Ich wollte mir selbst Wurstseelen backen und die sind total verbrannt.“
  • „Alles Gute zum Geburtstag.“ (Hierzu eine Erklärung: Ich habe deinen Geburtstag falsch in meinem Handy eingespeichert. Und keine Ahnung, wer als automatische Geburtstags-SMS diesen Blödsinn einprogrammiert hat.)

Veröffentlicht von

2 Gedanken zu „"Oh mann du."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.