17:23 Uhr – Ich mein, da muss man ja fast zwangsläufig depressiv werden. Den ganzen Tag beschäftigt man sich schon etwas realitätsfern mit der eigenen Zukunft. Man könnte es Träumereien nennen. Balkon in Strandnähe mit Meerblick, hauseigener Pool und funktionierende Waschmaschine. Sowas. Man weiß natürlich, dass man mit Sowas nicht weiter kommt. Und in ein paar Minuten will man sich echt mal ernsthaft mit der eigenen Zukunft beschäftigen. Einen Lebenslauf zusammenschustern wäre ein guter Anfang. Aber erst noch schnell dieses eine Youtube-Video anklicken, das irgendwie auf Facebook grad die Runde macht.

Und da soll ich jetzt anfangen, an meiner Karriere zu basteln? Das fühlt sich irgendwie nicht richtig an. Aber es dauert andererseits auch noch ganz schön lange, bis die Wolken wieder lila werden. Draußen ist es auch sehr kalt. Und davon abgesehen wüsste ich nicht, wie ich irgendwo in Kempten auf ein Hausdach kommen sollte.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.