München wie es singt und lacht

20:57 Uhr – So. Wissbegierig wie ich bin, habe ich mich am Wochenende weitergebildet. Es stand nämlich der erste Termin des Radio-Volontärs-Seminars an. Das heißt: Am Freitag und Samstag habe ich etwas über Beiträge in München gelernt. Naja. So extrem viel habe ich vielleicht nicht über Beiträge gelernt, aber es ist ja auch okay festzustellen, dass man schon das meiste weiß. Dafür habe ich elf mehr oder weniger interessante andere Volontäre kennengelernt die bei elf mehr oder weniger interessanten Radiosendern in ganz Bayern arbeiten. Die zwei Eindrücke, die mich aber noch am meisten beschäftigen, sind kulinarischer Natur. Punkt 1: Wir sind zweimal gemeinsam zum Mittagessen. Für jeden Teilnehmer stand pro Mittagessen ein Budget von 25 Euro zur Verfügung. Man kann ganz schön reinhauen für 25 Euro. Gerade wenn einem als Volontär ein solcher Betrag normalerweise pro Woche zur Verfügung steht. Punkt 2: In der Bier-Welthauptstadt München musste ich abends an der Hotelbar norddeutsches Pils aus grünen Fläschchen schlürfen. Da stimmt doch was nicht.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.