Merhaba

19:59 Uhr – Endlich war es wieder so weit: Meine Seite hier wurde von riesengroßen Spaßvögeln gehackt. Während es beim letzten Mal noch die Armenier waren, die ihre politischen Ideen über diese Plattform verbreiten wollten, haben dieses Mal die Türken zugeschlagen. Merhaba! Ich bin zwar geschmeichelt, dass meinem Wort zum Tag in Nahost solche Wichtigkeit zugestanden wird, aber eigentlich find ich das Verbreiten von eigenem Gedankengut noch besser. Auch wenn es manchmal nicht extrem politisch ist. Also Freunde: Finger weg! (Natürlich weiß ich, dass der Feind stärker ist und die Seite vermutlich in fünf Minuten nicht mehr funktioniert und abermals mit einer türkischen Flagge bestückt ist. Aber das darf man sich nicht anmerken lassen.)

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.