Wort zum Tag

Mélage à trois du veau

12:05 Uhr – Die Rufe nach einer neuen Kreation aus der Fehr’schen Küche wurden laut. Deshalb will ich mit einem neuen Koch-Erfahrungsbericht mit angegliedertem Rezept nicht länger hinter dem Berg halten. Gestern gab es eine „Mélage à trois du veau“ –- eine Dreiecksbeziehung vom Kalb.

Zutaten (für drei Teller):

  • 3 große, dünne Kalbsschnitzel
  • 3 kleine, dünne Kalbsschnitzel
  • 200g Kalbshack
  • 3 kleine rote Paprika
  • 1 Scheibe altes Brot
  • ½ Zwiebel
  • 1 Scheibe Speck
  • 3 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Packung Tiefkühl Rahmspinat (450g)
  • Olivenöl
  • Alufolie, Frischhaltefolie, Faden
  • Gewürze: Thymian, Majoran, Kerbel, Oregano (jeweils frisch oder getrocknet), Pfeffer, Salz, Paprika

Vorbereitung:

Gefüllte Paprika: Die Paprika waschen und den Deckel abtrennen. Hackfleisch mit eingeweichtem Brot, gehackter Zwiebel und kleingeschnittenem Speck mischen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Paprika mit der Masse befüllen.

Kalbsrollen: Die drei großen Kalbsschnitzel mit Olivenöl einstreichen. Anschließend deckend mit den gehackten Kräutern (Thymian, Majoran, Kerbel, Oregano) bestreuen. Dann die Schnitzel einrollen und zunächst in Frischhaltefolie, dann in Alufolie einpacken. Die Päckchen mit dem Faden an einen Holzkochlöffel binden, damit diese später frei und der Brühe schwimmen können und nicht auf dem Topf-Boden liegen. Brühe erhitzen, Backofen auf 120°C vorheizen.

Loskochen:

Die Päckchen für 7 Minuten in die siedende Brühe hängen. Derweil die Paprika mit der offenen Seite nach unten in einer hohen Pfanne anbraten. Die Päckchen (eingepackt) in den Backofen legen, anschließend die Paprika umdrehen und die Pfanne mit der Brühe bis oben aufgießen, danach mit einem Deckel schließen und ebenfalls in den Backofen stellen. Beides benötigt nun 25 Minuten im Ofen.

Den Spinat nach Anleitung zubereiten.  Kurz vor Ablauf der 25 Minuten die drei kleinen Schnitzel in etwas Olivenöl sehr kurz von beiden Seiten anbraten, danach mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Paprika und Päckchen aus dem Ofen holen, bei letzteren die Folien entfernen. Alles auf ein Teller drapieren – und bon appétit!

2 Gedanken zu „Mélage à trois du veau

  1. Und wieviele Kälber habt ihr verspachtelt?

    ps: Hat die Kalbsrolle mit Kräutern dann nach Kräuterschnaps geschmeckt, wenn dein „Kräuterschnaps“ nach „Braten“ schmeckte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.