Heizen wie die Profis

17:26 Uhr – Ich habe heute schon gelernt, dass ich der absolute Heiz-Honk bin. Also war. Denn ab jetzt mache ich ja alles besser. Aber von Anfang an. Bisher habe ich, wenn mir kalt wurde, die Heizung ordentlich aufgedreht, eine Weile volle Pulle geheizt und die Heizung dann wieder ganz ausgemacht. Und dabei habe ich mich ziemlich clever gefühlt. Heute muss ich dann aus erster Expertenhand erfahren, dass so ein Heizkörper immer gleich warm wird, egal ob er auf Stufe 1 oder auf Stufe 5 heizt. Für den Thermostat gibt es offenbar nur hopp oder top – an oder aus. Der Unterschied ist lediglich, dass die Heizung auf Stufe 5 erst bei einer wesentlich höheren Raumtemperatur wieder aufhört zu heizen, als auf Stufe 1. Ständiges Hin- und Herregulieren ist also nicht nur unnötig, sondern sogar dumm. Darum ist meine Heizung jetzt auf 2 eingestellt, und ich werde die Finger weglassen. Versprochen.

Ein ziemlicher Profi bin ich allerdings im Lüften, wie ich mir vom Fachmann habe bestätigen lassen. „Querlüften“ heißt da das Zauberwort. Also nicht irgendwie stundenlang das Fenster kippen, sondern nur für ein paar Minuten alles aufreißen, was es aufzureißen gibt. Jetzt kommt natürlich noch die Kür: Der geübte Heizer dreht genau während dieser Minuten, in denen die Fenster aufstehen und Kaltluft durch die Räume strömt, die Heizung auf 0. Und dann darf man sich dabei sogar ziemlich clever fühlen.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.