16:21 Uhr – Ein Buchtipp an dieser Stelle, gab’s sowas schon mal? Keine Ahnung, aber jetzt kann ich mich nicht mehr zurückhalten. „Fürchtet euch“ von Wiley Cash sei euch dringend ans Herz gelegt. Das ganze spielt in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts irgendwo in der amerikanischen Provinz. Ein stummer Junge kommt beim Heilungsversuch eines Predigers in der Kirche zu Tode. Sehr geheimnisvoll natürlich, aber sein kleiner Bruder hat durch einen Spalt in der Wand alles mitbekommen. Zunächst traut er sich aber nicht, etwas zu sagen. Sehr großartig aus drei verschiedenen Perspektiven erzählt, wobei ich vor allem den extremen Detailreichtum bei den Erzählungen aus der Sicht des kleinen Bruders faszinierend finde. Absolut lesenswert, wenn auch leider etwas zu dünn. Ich sag mal so – das nächste Werk von Herrn Cash werd ich mir ziemlich sicher wieder holen. Kann ja nicht schaden.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.