Ein Hoch auf die amerikanische Servicekultur

12:09 Uhr – Wer mehr Freizeit hat als üblich, fängt an zu hinterfragen, zu meckern und sich zu beschweren. Also habe ich das jetzt auch mal gemacht. Und zwar beim amerikanischen Jeanshersteller Levi’s. Eine Hose dieser Marke habe ich mir nämlich im Dezember 2012 im Kaufhaus Macy’s in New York gekauft. Sie hat sich seitdem zu meiner Lieblingshose entwickelt, was ihren Stoff (wie bei all meinen Lieblingshosen) schnell dünner und dünner werden lässt. Vor sie demnächst ganz kaputt ist, muss also Ersatz her. Das kommt natürlich nicht überraschend, darum suche ich schon seit rund einem Jahr nach dem Levi’s Modell mit der Nummer 505. Egal wo ich bin, ich gehe in Bekleidungsgeschäfte und sehe mich nach der Levi’s 505 um. Aber egal ob Deutschland, Österreich oder Spanien: Fehlanzeige. Im Internet ist sie vereinzelt zu finden, dann aber zu absurden Preisen und in noch absurderen Größen. Frustrierend.

Also habe ich den Levi’s Support angeschrieben und mich erkundigt, was das eigentlich soll und ob es mein Lieblingsmodell überhaupt noch gibt. Und ich bin begeistert von der amerikanischen Dienstleistungsgesellschaft. Innerhalb von weniger als 6 Stunden (und das bei einer Zeitverschiebung von mehr als 6 Stunden!) hatte ich eine Antwort in meinem Posteingang. Die Antwort selbst ist allerdings weit weniger erfreulich: „The 505 is an US model which it is not produced for Europe.“ Trotzdem hat es sich die Supportdame nicht nehmen lassen, mir gleich auch noch zwei Links zu Onlineshops zu mailen, in denen es die 505 auch in Europa gibt (aber zu absurden Preisen und in noch absurderen Größen). Natürlich wäre es mir lieber gewesen, wenn sie mir einfach so eine blöde Jeans geschickt hätte. Aber da es in dieser Richtung nicht funktioniert, sehe ich es schon kommen: Ich muss bald mal wieder nach Amerika. Und dann kauf ich mir gleich einen 505er Vorrat, dass kann ich euch sagen.

Veröffentlicht von

2 Gedanken zu „Ein Hoch auf die amerikanische Servicekultur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.