20:14 Uhr – „Tobee (* 24. Juni 1985 in Geislingen an der Steige; eigentlich Tobias Riether) ist ein deutscher Schlager- und Stimmungssänger. Einen ersten Erfolg hatte er 2006 mit dem selbstgeschriebenen Titel Die Ina. Bereits im Jahr darauf hatte er mit Banane, Zitrone einen richtigen Hit, der auf dem bekannten Ballermannhits-Sampler landete und dazu führte, dass er seitdem fest im Bierkönig auf Mallorca engagiert ist. Im Jahr 2008 nahm der Major EMI Tobee unter Vertrag und produzierte für die Fußball-EM den Song ’72, ’80, ’96, 2008, der zumindest vom Titel her an den Hit ’54, ’74, ’90, 2006 der Sportfreunde Stiller zur WM zwei Jahre zuvor erinnerte.“

Ich finde, dass die paar von Wikipedia kopierten Zeilen schon richtig viel Lust auf den WM-Song von Tobee machen, oder? Also hab ich das Ding mal probegehört. Und ich muss sagen: Oje. Ganz schön bitter. Dafür sind im dazugehörigen Clip wieder einige Menschen mit großem schauspielerischem Talent zu bestaunen. Besonders ans Herz lege ich euch den jungen Herrn am Schreibtisch, die junge Dame in der Schreinerei, die Masseuse, die Herrschaften vom Frühstücksfernsehen, den Sportschuhverkäufer, den Fahrlehrer, die Bratwurstverkäuferin, die Friseuse samt ihrer Kundin, die Kellnerin und den Typen, der in seinem Wohnzimmer an seinem Auto rumschraubt. Großes Ballermannkino.

Als kleine mathematische Herausforderung könnt ihr ja mal mitzählen, wie oft euch in den drei Minuten und vier Sekunden ein Schauer von Fremdscham über den Rücken läuft. Viel Spaß dabei!

Veröffentlicht von

Ein Gedanke zu „

  1. Ich hab’s nur bis 0:54 geschafft. Problem war, dass ich bei der Fremdschamzählgaudi nicht mehr mitkam und dass ich einen spontanen Würgereiz bekam. Ansonsten aber natürlich ein sehr gelungener WM-Song.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.