20:14 Uhr – So, schönes Wetter, Feiertag, Pfingsten, trallala: Zeit für einen etwas besinnlicheren WM-Song. Phrasenmäher lassen in ihrem Lied die fußballerisch weniger schönen Szenen der letzten großen Turniere nochmal Revue passieren. Halbfinale gegen Italien, Halbfinale gegen Spanien, keine Titel. Solche Geschichte eben. In diesem Jahr muss es aber eigentlich klappen. Phrasenmäher gibt dafür auf jeden Fall alles und scheut sich auch nicht, unsere bisherigen Weltmeister als „Rudi Vau und Beckenbau“ zu verreimen. Dazu ein schönes Video und ein Refrain der durchaus ins Ohr geht, hat was. Und viele Grüße an Rudi Vau.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.