20:14 Uhr – Poldi fährt mit zur WM. Damit ist schon mal die erste Grundvoraussetzung dafür geschaffen, dass der Song von Petri Beckenpower auf jeden Fall ein großer Erfolg werden könnte. Gut, musikalisch und lyrisch ist „Copacabana“ vielleicht etwas eintönig, aber das Bildmaterial ist der absolute Wahnsinn. Meine Mutter hat eben beim Anschauen des Videos und speziell der Outfits von Petri Beckenpower gemeint, dass man halt doch immer alles aufheben sollte. Recht hat sie. Brille, Sonnenschild, Stutzen, Trikots, Schnauzbart: Das ist einfach stimmig. Auf den Typen fahren sicher auch die braungebrannten Damen an der Copacabana ab. Ich hätte ihn ja sofort für Marco Reus nachnominiert. Mustafi kann da optisch einfach nicht mithalten. Und: Ja, Poldi ist in Brasilien auch mit dabei.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.