Da stimmt was nicht

19:15 Uhr – Was für eine Torflut gestern Abend in der Champions League:

AS Rom – Bayern München 1:7
FC Chelsea – MK Maribor 6:0
BATE Baryssau – Schachtar Donek 0:7

„Toll“, würde der neutrale Betrachter behaupten. „Da stimmt was nicht“, würde mein Opa behaupten. Und er würde nicht nur, ich bin mir sogar sicher, dass er genau diesen Satz gesagt hat, als er heute Morgen die Ergebnisse im Videotext nachgeschaut hat. Vielleicht hat er seine Theorie nicht sofort am Frühstückstisch meiner Oma vorgestellt (sie kennt die Theorie nach 57 Ehejahren nämlich schon), aber mit Sicherheit der nächsten Person, die er heute getroffen hat.

Und das ist seine Theorie: Wenn in einem Fußballspiel zwischen zwei Mannschaften mit einem Klassenunterschied von drei oder weniger Klassen (Ligen) eine Mannschaft mit fünf oder mehr Toren Differenz gewinnt, dann liegt das nicht an den besseren Fußballern, sondern: dann stimmt was nicht.

Was kann da nicht stimmen? Bestechung? Spielt eine Mannschaft gegen den Trainer? Alles ist möglich. Aber die Theorie stimmt auf jeden Fall, da vertraue ich meinem Opa. Mein Opa war schließlich schon volljährig, als Deutschland 1954 zum ersten Mal Weltmeister wurde und hat dementsprechend langjährige Erfahrung mit Spielen, in denen was nicht stimmt. Mein Opa hat schon Sepp Maier mehrere Biere eingeschenkt. Mein Opa ist Ehrenmitglied beim FC Leutkirch und hat noch echte Leutkircher Derbys zwischen FC und Vorwärts erlebt. Mein Opa informiert sich im Halbstundentakt im Videotext über aktuelle Entwicklungen im Weltfußball. Mein Opa studiert immer den Sportteil der Bild am Sonntag. Mein Opa verpasst keinen Doppelpass am Sonntagvormittag und keine Nachrichtensendung auf Sport1 unter der Woche. Der jüngste Enkel meines Opas ist schon älter als Mario Götze.

Ich finde, das Vertrauen in meinen Opa ist gerechtfertigt. Da stimmt was nicht.

Veröffentlicht von

Ein Gedanke zu „Da stimmt was nicht

  1. N-TV findet auch, dass da was nicht stimmt:

    Wer noch nicht davon überzeugt ist, dass in der Champions League irgendetwas falsch läuft, der blicke auf den abgelaufenen Spieltag: 5:0, 0:4, 1:7, 6:0, 0:7 – was zunächst nach Spektakel klingt, ist in Wahrheit stinklangweilig. Man muss schon lange kein Experte mehr sein, um vorauszusagen, wer ins Achtelfinale einzieht.

    Ganzer Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.