Wenn der Klempner dreimal klingelt

20:27 Uhr – Weil in Berlin gerade die Venus ist, hat bei mir heute der Klempner geklingelt. Den Zusammenhang lasse ich mir nicht streitig machen. Es war kurz nach Zwölf und ich war zuhause. Ich hatte mir nämlich extra für den Handwerker einen halben Tag frei genommen. Eigentlich, weil ich ihm nicht geglaubt hab, dass er wirklich zur angekündigten Zeit kommt. Man kennt ja diese Handwerker. Er war aber pünktlich und hat im Handumdrehen meine beiden Wasserzähler getauscht. Ich hatte also frei und einen kompletten sonnigen Nachmittag vor mir. Schön. Also hab ich mein Schlafzimmer verdunkelt und gepennt. Ein Erkältungsverbeugungspowernap sozusagen. Und meine Vorbereitung auf einen fulminanten Champions League Abend. Da kann es ja nicht schaden, wenn man schon ein bisschen vorgeschlafen hat.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.