Turbulente Zeiten

12:44 Uhr – Samstagmittag, ich habe mir den Esstisch meiner Eltern als Schreibtisch eingerichtet. Denn hier gibt es Internet, in meiner Wohnung nach wie vor nicht. Und es gibt dann doch so einiges, für dessen Aufarbeitung so ein Internetanschluss unabkömmlich ist. Darum mache ich heute einen Büro- und Online-Samstag.

Das ist auch dringend nötig, denn es tut sich gerade einiges, vor allem zwei Dinge: Neuer Job und neue Wohnung. Da gilt es natürlich einiges zu organisieren, abzuklären, zu verschicken und zu kündigen. Und natürlich Urlaub buchen. Keine Ahnung, wie das früher ohne Internet gemacht wurde.

Nur so ein Wort zum Tag genau dann zu schreiben, wenn man gerade ein paar Online-Minuten hat, ist echt schwierig. Die besten Sachen fallen einem halt nicht gerade dann ein. Ihr werdet euch also wohl oder übel noch ein paar Tage oder Wochen mit diesem unbefriedigenden Zustand des Nichtspassierens arrangieren müssen. Aber irgendwann werde ich mit einem großen Knall wieder Gewehr bei Fuß stehen!

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.