Wort zum Tag

Schelle, Schelle!

Veröffentlicht

16:58 Uhr – So, es ist so weit. Heute werde ich nach sechs faschingsfreien Jahren mein Comeback in der Leutkircher Fasnet feiern. Warum weiß keiner so genau, aber ich werde auf den Weiberball gehen. Gerade in diesem Moment frage ich mich schon wieder: Warum eigentlich? Da ich sicher erst nach dem Programm aufschlagen werde, könnte es ja vielleicht ein ganz geselliger Abend werden. Man ist ja fast vorurteilsfrei.

Aber klar, wer auf einen Ball geht, muss sich verkleiden. Und da ich jetzt schon seit 2 Minuten in Leutkirch bin, muss ich mir langsam so meine Gedanken machen. Das ist ja nicht so leicht. Das Kostüm muss kreativ sein, ein bisschen scheiße aussehen aber nicht zu scheiße. Außerdem darf es während der Veranstaltung nicht zu heiß (im temperaturmäßigen Sinne) sein und auf dem Heimweg nicht zu luftig. Es ist ja immer noch Anfang Februar. Auch ein regelmäßiger Toilettenbesuch sollte ohne größere Auskleidungsaktionen gewährleistet sein, ebenso die Zufuhr von Flüssigkeit. Dann stellt sich natürlich die Frage, ob man sich absolut zum Motto passend verkleidet, oder auf gar keinen Fall. Schwierig. Dem ganzen wird noch das Jäckenkäppchen aufgesetzt durch die Tatsache, dass die Zeit drängt. Darum werd ich jetzt mal den Dachboden besteigen und unsere Verkleidungskisten durchwühlen. Und irgendwas modrig riechendes wird dann schon dabei sein. In diesem Sinne: Gute Besserung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.