Wort zum Tag

Post-BBF-Herbstmanie (von altgr. μανία)

Veröffentlicht

20:51 Uhr – Ich merke es erst jetzt so langsam: Das Bodensee Business Forum 2018 hat mich wohl doch ein paar mehr Körner gekostet als gedacht. Monatelang auf so eine Großveranstaltung hinarbeiten kostet viele Gedanken und kreative Momente, die Zeit unmittelbar davor bringt lange und volle Arbeitstage, einen vernachlässigten Haushalt und schlechte Ernährung. Dass die Tage der Veranstaltung selbst intensiv und kraftraubend sind – geschenkt. Soweit war mir das alles bewusst. Dass ich nach der Veranstaltung allerdings 5 Wochen, inklusive 3 Wochen Urlaub brauche, um wieder aufzutanken, hat mich dann doch etwas überrascht. Dass man vor so einem Höhepunkt Tag und Nacht nichts anders im Kopf hat, macht ja Freude. Die zwei Wochen danach hätte ich allerdings meine Nächte nicht unbedingt mit träumerischer Planung und schreckhaftem Aufwachen verbringen müssen.

Auch wenn es mich bis in den Schlaf verfolgt hat – was man aber wohl immerhin behaupten kann: Das Bodensee Business Forum war ein ziemlicher Erfolg. Es ist alles nahezu perfekt gelaufen, fast alles hat geklappt, so ziemlich alle waren zufrieden bis glücklich mit dem Tag. Das ist ja auch was wert.

Nach den ersten Nacharbeiten habe ich mich für zwei Wochen nach Mexiko verabschiedet. Mal wieder Urlaub mit meinen Eltern gemacht. Eine andere Art der Reise, wie ich sie sonst so in den letzten Jahren gemacht habe, aber auch spannend und schön. Das Land Mexiko sowieso mit seinen Menschen und Genüssen, aber auch unsere kleine Reisegruppe hat gut funktioniert.

Erst jetzt allerdings, nachdem ich wieder zwei Wochen gearbeitet haben und heute einen richtig unverplanten Samstag hatte (ich war Bierkaufen in Langenargen und erfolglos Duschvorhang suchen im Möbelhaus, habe viel Milchkaffee getrunken, ein bisschen geputzt und gesund gegessen), ist in meinem Kopf irgendwo wieder ein Türchen aufgegangen. Ein Hauch von neuem Elan zeigt sich, frische Ideen, neue Kreativität. Die ich direkt mal mit ein paar Zeilen hier zur Schau stelle. Morgen versuche ich da direkt nochmal einen produktiven Sonntag, produktiv für mich selbst, anzuhängen. Das wäre schön.

Dann hoffe ich, dass ich es in den nächsten Wochen auch wieder ein bisschen häufiger schaffe, mich hier zu melden. Ich freue mich natürlich auch über eure Rückmeldungen jedweder Art.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.