Der neue Kluftinger

22:48 Uhr – Es gibt den neuen Allgäu-Krimi jetzt schon ein paar Wochen, aber ich gehe mal davon aus, dass ihr ihn noch nicht alle gelesen habt und darum erzähl ich im fernen Köln ein bisschen darüber. In „Schutzpatron“ muss Kommissar Kluftinger eine Diebesbande jagen, die es auf eine alte Reliquie abgesehen hat. Ausgerechnet in seinem Heimatort soll der spektakuläre Coup über die Bühne gehen. Erschwert werden die Ermittlungen von der bevorstehenden Hochzeit seines Sohns, seiner Flugangst und der Tatsache, dass sein heißgeliebter Passat gestohlen wird. Außerdem tauchen ein seniler Ex-Räuber, eine Frauenleiche und natürlich Dr. Langhammer samt Golfausrüstung auf. Ob sich wohl am Ende alles zusammenfügt? Nach dem der letzte Roman vom Autorenduo Volker Klüpfel/Michael Kobr „Klufti“ in ein abgelegenes Berghotel verschlagen hat, darf er nun wieder im heimischen Allgäu Dienst leisten. Obwohl noch immer jede Menge Humor in der Geschichte steckt, rückt das Privatleben des Kommissars deutlich in den Hintergrund. Auch die Mystik kommt etwas kürzer, als bei einigen Vorgängern – trotzdem steckt eine gute Portion Heimatgeschichte und Aberglaube in dem Buch. Ich kann euch eigentlich nur ans Herz legen, es euch recht schnell zu kaufen, damit wir hier oder anderswo demnächst eine hochgestochene Literaturdiskussion führen können.

Veröffentlicht von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.