Ciao ciao und Arrivederci!

21:49 Uhr – Also ehrlich gesagt freu ich mich natürlich über jede Mannschaft, die frühzeitig die Koffer packen muss – außer über Deutschland. Aber Italien ist natürlich schon eine besondere Genugtuung. Ciao, ciao! Wobei man als Sportsmann natürlich sagen muss, dass das heute für die Spaghettis schon sehr schlecht gelaufen ist. Erst die absolut übertriebene rote Karte gegen sich, dann der ungeahndete Biss von Suárez. Da kann man nur hoffen, dass der und sein Pferdegebiss lebenslänglich aus dem Verkehr gezogen werden. Und dass Costa Rica die Gruppe D so rockt, konnte ja auch keiner ahnen. Aber was solls. Ich freu mich, dass Italien endlich weg ist. Mit im Flieger nach Europa sitzen bisher ja auch die Spanier und die Engländer. Spanien hat das Aus mit Fassung genommen und sich mit dem Sieg im letzten Spiel wenigstens mit Würde verabschiedet. Und bei England muss inzwischen ja eigentlich auch niemand mehr von einem Vorrunden-Aus überrascht sein, dass gehört auf der Insel ja fast zum guten Ton. Aber Italien ist einfach super. Bei aller Schadenfreude hoffe ich natürlich, dass am Donnerstag die letzten 23 Plätze im Flieger nach Europa für die Portugiesen reserviert sind.  Man mag sich gar nicht vorstellen, wie es dann um die südamerikanische Haargelbranche bestellt wäre.

One Reply to “Ciao ciao und Arrivederci!”

  1. Na mir tun die Italiener schon leid, nix mit Schadenfreude…
    Hast du das gelesen, dass Pirlo tatsächlich ein Weingut hat? Wenn der jetzt auch noch den Schaumwein produziert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.